Presseartikel
04/03/2021
Lantz'scher Park

Neue Skulpturenausstellung für den Park Lantz, Rheinische Post

Foto: Stadt Düsseldorf / Ingo Lammert

In ihrer Ausgabe vom 04.03.2020 kündigt die Rheinische Post die Fortsetzung im Lantz’schen Skulpturenpark an

„In der historischen Grünanlage in Lohausen wird die erfolgreiche Idee einer internationalen Kunstausstellung fortgesetzt. Diesmal sollen die Geräusche des Parks mit eingebunden werden.

Im Lantz’schen Park in Lohausen wurde im vergangenen Sommer mit einem temporären internationalen Skulpturenpark erfolgreich ein Pilotprojekt umgesetzt, das zahlreiche Besucher in die Grünanlage lockte. Konzipiert wurde dieses vom Kunsthallen-Direktor Gregor Jansen. Nun wird eine Fortsetzung geplant, die diesmal von neuen Kuratoren entwickelt werden soll. Aus mehreren Konzepten hat die Kunstkommission Düsseldorf dafür die gemeinsamen Pläne von Sean Mullan und Viktoria Tarak ausgewählt.

Sean Mullan, geboren 1991 in Wien, arbeitet als Künstler und Kurator. 2020 hat er an der Kunstakademie Düsseldorf bei Dominique Gonzalez-Foerster sein künstlerisches Studium abgeschlossen und war danach als Projektmanager bei der ersten Ausgabe des Lantz’schen Skulpturenparks beteiligt. Victoria Tarak, geboren 1989 in Köln, ist Kuratorin, die in selbstinitiierten Projekten oder für unterschiedliche Institutionen arbeitet. Aktuell ist sie für die Sammlung Philara tätig.

Das Kuratorenteam plant bei der zweiten Ausstellung lokale und aufstrebende Künstler in den Mittelpunkt zu stellen, die auf den Ort zugeschnittene neue Arbeiten erstellen sollen. Die Werke werden gut sichtbar auf den Wiesen des Parks platziert. Einige Arbeiten sollen aber auch versteckt aufgestellt werden und die Besucher überraschen. ”

Klicken Sie hier für den den vollständigen Artikel

Aktuelles, Termine
und Veran­staltungen

Menü