Termin
17/07/2021
Lantz'scher Park

Der Lantz’sche
Skulpturenpark
eröffnet wieder!

Foto: Katja Illner

Internationaler Lantz’scher Skulpturenpark, Lohausen 2021
Out here in the wild oats amid the alien corn

Anna Budniewski, Cassie Augusta Jørgensen, Daniel Dewar & Grégory Gicquel, DECHA, Dominique Gonzalez-Foerster, Klara Kayser, Kinga Kiełczyńska, Edyta Jarząb, Rindon Johnson & Jordan Loeppky- Kolesnik, Harkeerat Mangat, Mira Mann, José Montealegre, Sami Schlichting, Mikołaj Sobczak

Eröffnung: 17.Juli. 2021
18.Juli bis 12. September 2021
14:00 bis 19:00 Uhr

Die diesjährige Ausgabe des Lantz’schen Skulpturenparks wird von Sean Mullan und Victoria Tarak kuratiert. Neben installativen Skulpturen, die für die gesamte Ausstellungsdauer auf dem Areal des Parks zu sehen sein werden, wird es ein Program mit punktuell erfolgenden Performances, Workshops, Tanzstücken, Soundarbeiten, Konzerten sowie einer Lesegruppe geben. Die Ausstellung „out here in the wild oats amid the alien corn“ reflektiert Methoden und Wirkungsweisen des Geschichtenerzählens und widmet sich dem Park als imaginierenden Möglichkeitsraum.

Kurator*innen: Sean Mullan und Victoria Tarak
Ein Projekt der Kunstkomission Düsseldorf der Landeshauptstadt Düsseldorf

Der Lantz‘sche Park ist eine 14,5 ha große Grünanlage im nördlichen Düsseldorfer Stadtteil Lohausen. Der Galerist Alfred Schmela (1918–1980) eröffnete 1975 im Herrenhaus seine „Galerie im Park“ und machte aus dem Garten einen internationalen Skulpturenpark mit musealen Werken. Auf Initiative von Gregor Jansen wird die Idee und die Fortführung eines internationalen Skulpturenparks jetzt wiederbelebt und von jährlich wechselnden Kuratoren*innen bespielt.

Permanente Skulpturen des Internationalen Lantz’schen Skulpturenparks, Lohausen 2021:
Peter Schwickerath, Benvenuto Cellini, Kenneth Capps, Michael Gitlin, Erwin Heerich, Meuser

Aktuelles, Termine
und Veran­staltungen

Menü