Presseartikel
18/06/2020
39er-Denkmal

Klares Votum im Denkmal-Streit, Süddeutsche Zeitung

Foto: Ultrastudio

In ihrer Ausgabe vom 18.06.2020 berichtet die Süddeutsche Zeitung über den Ideenwettbewerb 39er-Denkmal auf dem Reeser Platz

„Das klotzige „39er-Denkmal“ am Reeser Platz in Düsseldorf würden wohl nur wenige als großen künstlerischen Wurf einordnen. Als Teil nationalsozialistischer Erinnerungskultur wird das Monument für die Soldaten des 39. Füsilierregiments im Ersten Weltkrieg zudem schon seit Jahren kontrovers diskutiert. Erst vor kurzem bescheinigte ein Gutachten des Leiters der Düsseldorfer Mahn- und Gedenkstätte, Bastian Fleermann, dem Werk eine „klar nationalsozialistische Prägung“. Zum Gegenstand einer ungewöhnlich hitzigen kommunalen Debatte ist es aber jetzt ausgerechnet dadurch geworden, dass die Kunstkommission der Stadt das Ehrenmal mit einer Art Gegenmonument überbauen und so inhaltlich konterkarieren wollte. Der erste Anlauf zu einer solchen zeitgenössischen Ergänzung ist nun vorerst gescheitert.”

Klicken Sie hier für den den vollständigen Artikel

Aktuelles, Termine
und Veran­staltungen

Menü