Waltraud Blischke legt auf!

04. März 2019

Zum Weltfrauentag: Kunstkommission präsentiert Waltraud Blischke
Hörinstallation in der U-Bahn-Station Heinrich-Heine-Allee

In Berlin ist es ein Feiertag. In Düsseldorf wird der Ausgeh-Abend am  Weltfrauentag mit einer Hörinstallation eingeläutet. Der U-Bahnhof Heinrich-Heine-Allee empfängt Nachtschwärmer und Pendler ab 8. März mit dem experimentellen DJ-Set „Tracks United“ von Waltraud Blischke.

Die Dozentin für Schreiben/Sprechen über Klang an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf ist eine der wenigen weiblichen Repräsentanten der elektronischen Musikszene. So hat sie schon in den 1990er Jahren im überwiegend männlich besetzten Genre als DJ und Autorin für Musikmagazine wie „Spex“ gearbeitet. Als Musikvermittlerin bietet Blischke in ihrer Ausstellung eine akustische Wanderung durch das „Auditorium“ der U-Bahnstation mit Klängen, Stimmen und Geräuschachsen, die Fortbewegung und architektonische Räume simulieren. Ihre Installation wird noch bis zum 24. März als Soundrampe an verschiedenen Stellen über den Rolltreppen des U-Bahn-Tunnels zu hören sein. Kuratiert wird die Veranstaltung der Kunstkommission Düsseldorf von Ralf Brög, der die neuen Zugänge des U-Bahnhofes sowohl visuell als auch akustisch für wechselnde Klang- und Soundbeiträge gestaltet.

 

Kontakt

Landeshauptstadt Düsseldorf
Kulturdezernat
Geschäftsstelle der Kommission für
Kunst am Bau und im öffentlichen Raum
Zollhof 13
40477 Düsseldorf
Tel. + 49 (0) 211 8 92 41 61

kunstkommission(at)duesseldorf.de
www.kunstkommission-duesseldorf.de