Werkstatt-Tag Reeser-Platz

15. Oktober 2018

Das Programm für den Werkstatt-Tag der Kunstkommission zum Reeser-Platz steht fest. Anmeldungen für den Werkstatt-Tag am 17. November sind ab sofort möglich.

Das sogenannte „39er-Denkmal“ am Reeser Platz in Golzheim sorgt wegen seiner faschistischen Ästhetik und seinen revanchistischen Motiven seit Jahrzehnten für kontroverse Debatten in der Landeshauptstadt Düsseldorf. Nun soll unter Beteiligung der interessierten Öffentlichkeit auf diesem Platz etwas Neues entstehen. Im Auftrag der Bezirksvertretung 1 veranstaltet die Kunstkommission Düsseldorf einen Werkstatt-Tag zum zukünftigen Umgang mit dem Platz und dem 1937 errichteten Denkmal. Im ersten Schritt geht es dabei um eine offene künstlerische sowie städte- und freiraumplanerische Auseinandersetzung. Die Auslobung eines Wettbewerbs soll folgen. Ziel des Werkstatt-Tages „Zukünftiger Umgang mit dem 39er-Denkmal am Reeser Platz“ ist es, sich dem Thema aus verschiedenen Perspektiven zu nähern und erste Formulierungen und Aufgabenfelder für einen möglichen Wettbewerb zu entwickeln. Dazu lädt die Kunstkommission alle Interessierten herzlich ein.

WERKSTATT-TAG
„Zukünftiger Umgang mit dem 39er-Denkmal am Reeser Platz“
Samstag, 17 November 2018, von 10:00 bis 16:30 Uhr
in der Ev. Tersteegen-Kirchengemeinde Düsseldorf, Tersteegenplatz 1, 40474 Düsseldorf

Anmeldung als Word-Datei
Anmeldung als PDF-Datei
Programm

Bericht in der RP vom 22. August 2018
Bericht in der WZ vom 17. November 2018

Kontakt

Landeshauptstadt Düsseldorf
Kulturdezernat
Geschäftsstelle der Kommission für
Kunst am Bau und im öffentlichen Raum
Zollhof 13
40477 Düsseldorf
Tel. + 49 (0) 211 8 92 41 61

kunstkommission(at)duesseldorf.de
www.kunstkommission-duesseldorf.de